Graziella Schazad veröffentlicht ihr neues Album „India“

Am 27. Februar 2015 erscheint das neue Album „India“ von Graziella Schazad.

India beschreibt die vielschichtige Gefühlswelt der Künstlerin. Alles ist möglich. Immer. Man muss es nur zulassen, offen dafür sein und nicht schon alles im Vorfeld zerdenken. Mit viel Mut, neu gewonnener Selbstsicherheit und einem nahezu kindlichen Vertrauen.

Die Geisteshaltung spiegelt sich auch nicht nur in ihrem Album wieder sondern auch in ihr selbst. Graziella´s Kindheit war nicht die einfachste und Zerrissenheit spielte bei ihre eine Rolle. Die Tochter einer deutsch-polnischen Mutter und eines afghanischen Vaters war alles andere als unbeschwert. Mit 17 Jahren kommt ihr Vater nach Deutschland und ist mit den kulturellen Unterschieden seiner neuen Heimat überfordert. Er tut sich mit deren Überwindung, gelinde gesagt, schwer.

Auch die ständigen Konflikte der Eltern, die Graziella miterleben muss gehen nicht spurlos an ihr vorbei. Sie selber sagt: „Die Liebe meiner Eltern war stets da, aber die hatten einfach viel mit sich selbst und ihren Befindlichkeiten zu kämpfen. Dadurch bin ich oft auf der Strecke geblieben. Zuhause hat sich für mich oft wie Weltkrieg angefühlt; ein Weltkrieg, über den wiederum nie gesprochen wurde. Ich musste alles selbst erfühlen und erahnen. Und das ist für ein Kind unheimlich schwer.“

Das was ihr am besten half war die Musik. Mit 3 Jahren lernt sie zuerst Gitarre, dann Violine und später noch Klavier. Bereits mit 12 Jahren schreibt sie erste eigene Songs, damit konnte sie ihre Erfahrungen verarbeiten. Kurz vor dem Abitur im Jahr 2000 bricht sie vorzeitig die Schule ab. Sie hatte zu der Zeit bereits eine Band, mit der sie auch schon kleine Erfolge verbuchen konnte. Nach 4 Jahren löste sich die Band allerdings wieder auf. Eine weitere Enttäuschung lag auf Graziellas Schultern. Ein großer Halt gab ihr ihr heutiger Mann, er unterstützte sie mit viel Zuneigung. Das was sie in ihrer Kindheit stets vermisst hat.

„Erst die Liebe zu meinem Mann hat mich dazu gebracht, richtig Vertrauen fassen zu können – auch in mich selbst. Mein Herz trägt einfach Narben und ich weiß nicht, ob ich es je hinbekommen werde, die nicht mehr zu spüren. Doch ich bin daran gewachsen. Das hat mich stark gemacht.“ gesteht sie selbst.

Die Erfahrung macht sie stark und gibt ihr Kraft auch schwere Zeiten zu überstehen. Ihr Mann bestärkt sie zu dieser Zeit auch wieder Songs zu schreiben, mit Erfolg. 2010 erscheint ihr Debütalbum
„Feel Who I Am“. Die Platte ist ein Erfolg aber nach kurzer Zeit zieht sich Graziella wieder zurück. Sie arbeitet weiter ihre Vergangenheit auf und wird Mutter. Sie selbst sagt: „Durch meine Tochter bin ich total mit mir ins Reine gekommen. Ich dachte immer, mit einem Kind hätte ich viel weniger Zeit für mich selbst, aber das Gegenteil ist der Fall: Ich bin jetzt viel mehr bei mir. Ich bin viel zufriedener, viel selbstbewusster geworden – und das hört man auch auf meinen neuen Songs.“

Ein Album was unter die Haut geht. Überzeugt euch selbst. Hier bekommt ihr einen ersten Eindruck, das Akustik-Video zum Titeltrack „India„.

Ihr wollt noch mehr Infos zu Graziella Schazad? Dann schaut schnell auf www.graziellaschazad.com vorbei.

Bildrecht © Lisa Drewes

Dein Kommentar

*