Spielbranche – 3 Trends des Jahres 2020

Bildrechte: pixabayGaming liegt im Trend, nicht erst seit diesem Jahr. Umso mehr sind die Entwickler daran interessiert, mit neuen Innovationen für Aufmerksamkeit zu sorgen. Drei spannende Trends des Jahres, die sich daraus ergeben haben, möchten wir in diesem Artikel genauer unter die Lupe nehmen.

Größere virtuelle Welten
Vorbei sind die Zeiten, in denen das Laufen in eine Richtung ausreichte, um das Spiel sprichwörtlich an seine Grenzen zu bringen. Den Entwicklern ist es seit Jahren wichtig, ein möglichst realistisches Bild zu entwerfen. Beschränkungen in der Spielwelt lassen sich mit diesem Anspruch auf keinen Fall vereinbaren. Schon in den letzten Jahren kamen Games auf den Markt, die das Prinzip der Open World umsetzten. Offenbar wird es uns in den nächsten Jahren noch viel öfter begegnen.

Zu den Eindrücken in der Open World zählt natürlich eine atemberaubende Akustik. Entwickler unternehmen große Mühen, um so viele Sounds wie möglich in ihre Spiele zu integrieren. Dabei werden viele Tracks mehrfach aufgenommen und integriert, da die Games in mehreren Sprachen verkauft werden. Bei modernen Titeln kann es sich auf jeden Fall lohnen, mit Kopfhörern zu spielen und genau hinzuhören. Damit ist so manches akustische Highlight zu entdecken.

Spiele mit echten Gewinnen
Online Casinos haben die Entwicklung neuer Games in den letzten Jahren klar beschleunigt. Denn immer mehr Spieler suchen den Nervenkitzel hinter den echten Gewinnen. Die Auswahl an unterschiedlichen Spielen ist da kaum erschöpflich, denn es gibt dutzende Entwickler am Markt. Eine große Sammlung der besten Online Casinos in Österreich findet sich zum Beispiel auf dieser Seite.

Inzwischen sind die Spielautomaten nicht mehr nur am PC zu spielen. Auch für das Smartphone und das Tablet gibt es schon längst passende Angebote. So können Spieler von unterwegs auf ihren Account zugreifen und die Spiele am Handy genießen. Durch den großen finanziellen Rückhalt sind die Seiten auf dem klar aufsteigenden Ast. Auch wenn sie sich etwas abseits der konventionellen Branche bewegen, sind sie deshalb eine Auflistung wert.

Spielen in der Virtual Reality?
Wann gibt es die nächste grafische Revolution bei den Spielen? Auf den ersten Blick scheint sich da in den vergangenen Jahren nur noch wenig getan haben. Doch die begründeten Hoffnungen der Spieler ruhen nun auf der Virtual Reality. Sie könnte ein weg sein, um eine völlig neue Dimension im Spiel zu eröffnen. Denn einerseits könnte sich das Gameplay unter diesem Einfluss revolutionieren. Eine Steuerung wäre plötzlich allein durch Bewegungen des Kopfes möglich.

Auf der anderen Seite dürfen sich Spieler auf völlig neue Perspektiven freuen. Ein Blick in den Himmel oder auf die Details am Boden war bis zu diesem Zeitpunkt kaum denkbar. Mit der VR-Technik könnte sich ein solcher Plan mit einfachen Mitteln in die Tat umsetzen lassen. Doch noch nicht einmal die notwendige Hardware ist am Markt verfügbar. Auch die gängigen Spiele müssten neu aufgelegt werden, um sie auf die Virtual Reality abzustimmen. Auch dieser Trend ist deshalb bis zu diesem Zeitpunkt nur eine Vermutung, die längst noch nicht Realität geworden ist.

 

Bildrechte: Pixabay