Beliebte Songs rund um das Casino

Die Musik griff schon immer beliebte Themen auf und setzte sie in Liedtexten zusammen. Das wohl meist genutzte Thema dabei ist sicherlich die Liebe, doch auch die Leidenschaft, die eng mit der Liebe verbandelt ist, kommt nicht zu kurz. Eine dieser Leidenschaften ist das Glücksspiel, denn dieses Thema wurde von alten und von neuen Sängern aufgegriffen. Dieser Beitrag schaut sich einige der bekannten und beliebten Songs rund um Casino und das Glücksspiel in allen Facetten an.

Die Klassiker der Glücksspielsongs

Vermutlich können die meisten Menschen mühelos ein Lied nennen, welches sich mit dem Glücksspiel beschäftigt. Viele dieser Songs sind, wie ihre Interpreten auch, bereits echte Klassiker. Aber welche stechen besonders hervor?

  • Roll of the dice (Bruce Springsteen) – auf dem Album »Human Touch« fand sich dieser Song, der von dem mit Würfel gespielten Game Craps handelt. Das Glücksspiel wird in diesem Lied mit der Liebe verglichen, denn Parallelen gibt es. Sowohl in der Liebe als auch beim Glücksspiel investiert man viel – im Ergebnis kann alles, doch auch nichts herauskommen. Beim Spiel möchte der Erzähler des Songs seine Liebe erobern. Der Song ist im klassischen Springsteen-Stil geschrieben.
  • Gambler (Madonna) – Madonna ist für sich ein Klassiker. 1985 veröffentlichte sie dieses Lied und es ist der letzte Song, der von Madonna selbst geschrieben wurde. Das Thema ist die Sturheit von Spielern, wobei das Ergattern von Mädchen und die Chancen jenseits des Tisches natürlich nicht fehlen.
  • Luck be a Lady (Sinatra) – 1965 wurde dieser Song, der eigentlich von Frank Loesser für das Musical »Guys and Dolls« geschrieben worden war, rasch berühmt. Aus Sicht eines Spielers verfasst, geht es um das Bestreben, eine Wette zu gewinnen, die dem Spieler sogleich die große Liebe zurück an die Seite holen würde.
  • Ace of Spades (Möterhead) – Punk und Heavy Metal kommen bei diesem Song zum Vorschein. Obgleich einige den Songtext als eine eindeutige Allegorie auf das Leben an sich deuten, so ist der Text durchaus schlicht. Der Sänger war zwar für seine Glücksspielleidenschaft bekannt, doch lebte er sie an Automaten, nicht an Karten- und Würfeltischen aus. Der Song beschreibt, dass Spieler immer nach hohen Karten gieren, was allerdings ein Tanz mit dem Teufel ist.
  • The Angel and the Gambler (Iron Maiden) -bei diesem Metal-Song sitzen dem Spieler praktisch ein Engel und ein Teufel auf jeweils einer Schulter. Der Spieler muss sich entscheiden, nicht nur im Spiel, sondern auch im Leben. Aus dem Text wird deutlich, dass ein Spieler letztendlich nur einen Weg kennt, nämlich den des Verlierens.
  • Sin City (AC/DC) – nun geht es in das Mekka des Glücksspiels: Las Vegas. Das Lied greift etliche Klischees aus und ist, wie so oft bei Glücksspielsongs, aus der Sicht des Spielers geschrieben. Ein weiteres Lied der Band wird bis heute immer noch in Richtung des Glücksspiels vermutet: The Jack. Die Band gab allerdings andere Auskünfte, die nicht in Richtung des Casinotreibens gingen.
  • Viva Las Vegas (Elvis) – dieser Song beschreibt Las Vegas wie kein anderer. Es ist ein absoluter Elvis-Song, der aus Sicht des Spielers über das Glücksspiel philosophiert, dieses aber mit der Stadt gleichsetzt.

Das ist nur ein kleiner Auszug in all die Songs, die das Glücksspiel thematisieren, und die heute schon als Klassiker bezeichnet werden können. Auch unter den Glücksspielen gibt es einige Klassiker. Dazu gehört neben Roulette und Poker natürlich auch Blackjack. Der Klassiker kann heute auch bequem online gespielt werden und folgt sehr spannenden Regeln. Am häufigsten wird Blackjack über Google gesucht. Spieler suchen meistens nach Blackjack online und spielen dann auf eine der zahlreichen Webseiten.

Casinosongs der modernen Zeit

Auch die Klassiker waren einst einmal schlichtweg beliebte Lieder. Erst über die Zeit hinweg entwickelten sie sich, oft mitsamt ihren Interpreten, zu echten Klassikern. Und so könnte es auch den folgenden Liedern ergehen:

  • Waking Up in Vegas (Katy Perry) – der Song war auf dem zweiten Studioalbum der Sängerin und wurde 2009 veröffentlicht. Die Entscheidung für diesen Text machte Perry übrigens bereits mit 21. Sie und ihr Freund entschieden sich, nach Las Vegas zu fahren und sich dort scherzhaft zu vermählen. Genau von dieser Aktion erzählt auch der Song.
  • Poker Face (Lady Gaga) – mit diesem Lied kam die Sängerin international heraus und stürmte an die Spitze der Charts. Natürlich geht es nur indirekt um das Glücksspiel, das das Poker Face in diesem Fall schlichtweg als Maske im eigentlichen Leben dient und Gefühle verbergen soll – wie auch beim Pokerspiel.

Oftmals wird heute nicht mehr direkt das Glücksspiel angesprochen, sondern rein als Allegorie auf ein anderes Thema genutzt.

Weitere Lieder

Auch aus Deutschland stammen Songs, die sich mit dem Glücksspiel befassen und die vielleicht nicht als Einzelstücke, dafür aber durch die Bekanntheit der Interpreten zu den beliebten Glücksspielsongs zählen:

  • Die Ärzte – mit »Nie wieder Krieg, nie wieder Las Vegas« steuerten auch die Punkrocker 1998 einen Glücksspielsong bei. Nach einer langen Nacht voller Glücksspiel ist der Spieler pleite und nimmt sich vor, mit dem Spielen aufzuhören. Der Song erzählt von dem Weg des Absturzes in die Sucht.
  • Die Toten Hosen – 1984 kam das Lied heraus, das zwar kein Casinospiel thematisiert, dafür aber Pferdewetten. Es gibt das Gerücht, dass einst in Düsseldorf ein Pferd namens Liebesspieler auf der Rennbahn lief, woraufhin die Band darauf gewettet hat.

Auch aus Deutschland stammen viele weitere Songs, die sich immer wieder auf einzelnen Alben verbergen oder deren Glücksspielbezug zwischen den Songpassagen hervorgeht. Rund um den Hip-Hop werden beispielsweise gerne Begriffe und Redewendungen eingebaut, die zwar kein direktes Spiel im Song beschreiben, doch dem Zuhörer direkt die benötigte Assoziation bieten.

Fazit – Liebe und Leidenschaft

Ein Großteil der Songs, die je geschrieben wurden, handelt von der Liebe und der Leidenschaft. Und selbst eine Ode an das Glücksspiel ließe sich in diese Kategorien einordnen, denn Leidenschaft grenzt stets an die Liebe. In der neueren Musik wird das Glücksspiel jedoch eher sinnhaft aufgegriffen und steht als Platzhalter für die Geschehnisse, die tatsächlich im Lied erzählt werden.


Parse error: syntax error, unexpected end of file in /var/www/md6/data/www/md6.xloko.com/403.php on line 142