Bestsellerautorin Cornelia Funke und Audioproduktion „German Wahnsinn“ rufen eigenes Hörbuch-Label ins Leben

Mit ihren Büchern „Herr der Diebe“, „Drachenreiter“ oder „Tintenherz“ konnte die deutsche Autorin Cornelia Funke unzählige Leser in ihren Bann ziehen. In über 40 Sprachen wurden die Werke übersetzt. Die Autorin lebt in Los Angeles in den USA und grundete nun mit dem Hamburger Tonstudio German Wahnsinn ihr eigenes deutsches Hörbuch-Label.

Cornelia Funke gilt mir ihren Büchern als international erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin. Bis zum Jahr 2005 lebte sie mit ihrer Familie in der schönen Hansestadt Hamburg, bis es sie ins sonnigere Los Angeles zog. Ihre Bücher erscheinen in mehr als 40 Sprachen. Zuletzt veröffentlichte sie die „Reckless“-Reihe.

Nach Cornelia Funke und das Team von German Wahnsinn bereits erfolgreich zusammengearbeitet haben, entschiedenen sie sich gemeinsam den Schritt zu einem eigenen Hörbuchverlag zu wagen. Alle neuen Werke sollen zukünftig von dem Independent-Label produziert werden. Das Unternehmen kann dabei auf jahrelange Erfahrung in Regie- und Sprachproduktion von Hörbüchern zurückgreifen.

Das sagt die Erfolgsautorin zur Labelgründung: „Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für das klingende Wort. Da ist es natürlich nur ein kleiner Schritt zum Traum, meine Worte selbst in klingende Bücher zu verwandeln. Dass German Wahnsinn dafür die perfekten Partner sind, wusste ich als ich zum ersten Mal die Bühne für eine Lesung mit Musik von German Wahnsinn betrat. Es war, als wären diese Melodien schon immer Teil meiner Geschichten gewesen.“

Kennengelernt haben sich die Autorin und die Produzenten aus Hamburg hinter der Bühne, da Cornelia Funke sich für ihre Arbeit begeistern konnte. Es folgten kleinere gemeinsame Projekte sowie eine Kollaboration mit der Hollywood Produktionsfirma Mirada. Nun wurde sich für den mutigen Schritt hin zu einem eigenen Label entschieden. Wenn ihr auch etwas wagen wollt, könnt ihr mit Merkur Sunmaker euer Glück probieren. Jährlich werden etwa zwei bis drei Produktionen geplant. Die ersten beiden akustischen Geschichten wurden bereits veröffentlicht: Das Hörbuch zu „Die Feder eines Greifs“ konnte sich mehrere Wochen in der Spiegel-Bestsellerliste halten. Seit kurzer Zeit ist auch „Die Vulkan-Mission“ erhältlich.

Das sagt Philipp Feit, Kreativgeschäftsführer von German Wahnsinn zur Labelgründung: „Cornelia ist eine sehr inspirierende Persönlichkeit. Ihre Bücher bewegen tagtäglich Millionen von Menschen. Wir freuen uns sehr darüber, ihre wunderbaren Geschichten für die Leser – bzw. Hörer – akustisch in Szene zu setzen.“

Eduardo Garcia, Geschäftsführer Produktion von German Wahnsinn ergänzt: „Seit unserer ersten Zusammenarbeit haben wir mit Cornelia bereits viel Neues ausprobiert, z.B. unsere ersten interkontinentalen Live-Hörbuchaufnahmen zwischen LA und Hamburg. Für uns ist bei der Produktion von jeher der direkte Austausch mit dem Künstler entscheidend und Cornelia gibt uns immer wieder Raum für neue Ideen.“

Quelle Bildrechte:  „obs German Wahnsinn“

Dein Kommentar

*