OK KID – am 05.04.2013 erschien ihr neues Album


Am 05.04.2013 erschien das gleichnamige Album von OK KID.
Produziert haben OK KID ihr Debütalbum gemeinsam mit Robot Koch (Marteria, Casper, u.a.) und Sven Ludwig (Roman Fischer, Puppet Masters). Während Robot Koch eher für bassmusikalische, beatbasierende Schlenker verantwortlich war, vertraute man für die Aufnahmen und das Mischen der Qualitätsarbeit von Sven Ludwig. Letzten Endes waren OK KID so nicht allein im Studio, sondern arbeiteten mit Robot und Sven als fünfköpfiges Team an ein und derselben Vision.

„Alles klingt so, wie wir das haben wollen“, blicken die drei stolz auf ihr Album. Zurecht. „OK KID“ ist eine Platte, die man sich auch noch in zehn Jahren anhören kann, ohne Schnellschüsse oder tagesaktuelle Trends in den Liedern ausmachen zu können. „Wir wollen uns später nicht dafür schämen auf einen bestimmten musikalischen Modezug aufgesprungen zu sein“, sagen die drei. Deshalb haben sich OK KID komplett freigemacht von dem, was einem die Szenen vorschreiben.

Das Ergebnis ist „OK KID“. Eine deutsche Pop-Platte, die das Prädikat progressiv mehr als verdient hat. „Progressiv heißt für uns, Musik zu machen, die auf der einen Seite angenehm ins Ohr geht, ohne sich dem Hörer anzubiedern, aber auch viele Subebenen hat – sei es in den Texten oder den Sounds.“
Das setzt natürlich voraus, dass man sich es mit dieser Platte nicht zu einfach macht. Doch wer sich auf OK KID einlässt, der wird mit intelligenten Wortspielen, popkulturellen Querverweisen und nicht zuletzt mit einer Soundästhetik belohnt, die so unpeinlich, relevant und weltoffen klingt, wie es deutscher Popmusik nur äußerst selten gelingt.

Weitere Infos zu OK KID findet ihr unter www.okkidmusik.com.

Dein Kommentar

*