Berliner Liam x veröffentlicht neue EP

Liam X Kennt ihr Liam x schon?
Er wurde 1990 in einer Stadt in Zentralasien geboren, die es heute nicht mehr gibt. Aufgewachsen ist er in der Nähe von Bielefeld und mittlerweile in Berlin angekommen.

Mit 6 Jahren entwickelt er sein musikalisches Interesse und fängt an Klavier zu spielen. Mit 13 kam die Gitarre zum Einsatz und er gründete seine erste Band. 2 Jahre Später nimmt er auf dem Tonbandgerät seines Vaters seine erste eigene EP auf. Danach folgten Auftritte mit seiner Band, überregionale Bandcontests und Festivals.

Nach der Veröffentlichung der ersten Songs seiner Band wurden verschiedene Plattenlabels aufmerksam und die Gruppe wurde nach Berlin eingeladen. Das ist der Moment an dem Liam realisiert, dass er nichts Anderes in seinem Leben machen möchte außer Musik. Nach dem ersten Treffen wurde klar, dass seine Band in die Hauptstadt ziehen soll, um dort aufzunehmen. Doch nicht jedes Mitglied hat den Mut und so löst die Band sich kurze Zeit darauf auf.

2012 lernt der Wahlberliner zwei Produzenten kennen, die ihn in ihr Studio einladen und gemeinsam mit ihm erste Songs produzieren. Ab da geht alles wie von selbst. Doch Liam geht 2015 unkonventionelle Wege, lehnt die angebotenen Plattenverträge ab und gründet sein eigenes Label namens „Lieben Alle Records“, um seine Visionen selbst zu verwirklichen.

Seine erste gleichnamige EP „LIAM“ veröffentlicht er 2015 und erreicht damit direkt Platz 9 der deutschen iTunes Charts.

Er selbst sagt: „Ich baue mir langsam ein tolles Umfeld auf, mit dem ich meinen Weg gehen und meine Ziele verwirklichen kann. Zum ersten Mal wird mir bewusst, wie ernst ich es mit der Musik meine und das ist ein unbeschreibliches Gefühl, dass meine Fans in meinen Songs wiederfinden sollen.“

Jetzt gibt es seine neue EP „LASS ES ZU“. Hört mal rein:
iTunes: https://goo.gl/VHRwFd
GooglePlay: https://goo.gl/lr0Qog
Amazon: https://goo.gl/nicujN
Spotify: https://goo.gl/5wDTwX

Mehr Infos zu Liam X findet ihr unter www.liam-musik.de oder schaut mal bei Facebook unter www.facebook.com/iamliamx vorbei.

Dein Kommentar

*