Alexa Feser ist die Botschafterin der neuen „Keychange“-Initiative für Frauen in der Musikwirtschaft

„Keychange“ ist der offizielle Name eines neuen europäischen Programms, das die Rolle der Frau in der Musikindustrie stärken soll. Das Programm soll beim diesjährigen Reeperbahn Festival auf der Hamburger Kultmeile gelauncht werden. Das Projekt wurde von der PRS Foundation ins Leben gerufen und wird von der Europäischen Union gefördert. Im Rahmen dessen erhalten 60 Teilnehmerinnen, 30 junge Musikerinnen und 30 innovative Vertreterinnen der Branche, die denn kommenden zwei Jahren die Chance, ein internationales Netzwerk aufzubauen und so die Rahmenbedingungen für Frauen in der Musikbranche langfristig besser zu gestalten.

Die offizielle Botschafterin von „Keychange“ ist niemand Geringeres als Alexa Feser. Die Musikerin ist die perfekte Wahl, denn die 37-Jährige setzt sich nicht nur immer wieder mit der heutigen Welt kritisch auseinander, sondern schafft es gleichzeitig, eine positive Grundhaltung zu bewahren und optimistisch nach vorne zu schauen. Und dabei kann die Künstlerin auch nennenswerte Erfolge erzielen: Mit ihrem zweiten Album „Zwischen den Sekunden“, das Ende April erschien, landete Feser auf dem hervorragenden dritten Platz der Album-Charts.

„Ich freue mich, für Keychange als Botschafterin tätig sein zu dürfen, da es mir schon lange ein Anliegen ist, den Begriff Feminismus von seinen Negativkonnotationen zu befreien. Für mich bedeutet erfolgreicher Feminismus nicht, mit Männern in Konkurrenz zu treten, sondern mit ihnen auf einem besseren Niveau friedlich und gleichberechtigt die Schönheit dieser Existenz erfahren zu können. Die Großartigkeit von weiblicher Energie in dieser Welt und diesem Universum sollte uns alle mit Freude und Respekt erfüllen. Umso mehr bin ich dankbar, neben solch international starken Frauen und Kolleginnen wie Imogen Heap, Shirley Manson und Emily Haines im Einsatz für Keychange zu sein“, kommentiert Feser ihre Arbeit für Keychange.

Beim offiziellen Launch des Programms am 22.09. wird Alexa Feser ebenfalls am Start sein: Bei einer Pressekonferenz im Rahmen des Reeperbahn Festivals (10:00, Private Cinema/ East Hotel) werden die 60 Teilnehmerinnen der wegweisenden Initiative bekannt gegeben. Neben Alexa Feser wohnen der Pressekonferenz u.a. Alexander Schultz (Gründer und Direktor Reeperbahn Festival), Barbara Gessler (Europäische Kommission), Vanessa Reed (Geschäftsführerin PRS Foundation) und die kanadische Musikerin Emily Haines bei. Bereits am Donnerstag (21.09) wird Shirley Manson (Garbage) auf einer Keynote zur Initiative sprechen. Wenn ihr auch zum Reeperbahn Festival die Reise nach Hamburg antreten wollt und noch einen kleinen Reise-Bonus braucht, dann könnt ihr mit dem Quatro Casino Bonus euer Glück versuchen.

Bei insgesamt sieben internationalen Festivals wird Keychange in den kommenden Monaten eine Reihe von Showcases, Diskussionen, Kollaborationen und Kreativlabore abhalten, den Schlusspunkt setzt 2019 eine Veranstaltung im Europäischen Parlament in Brüssel, bei der die Teilnehmerinnen ein Manifest der Veränderungen präsentieren werden. Eine Zeile aus der aktuellen Single „Leben“ von Alexa Feser gibt das Motto dafür eigentlich schon vor: „Wir müssen glauben, dass die Richtung stimmt/ Und dieser Weg ein gutes Ende nimmt/ Dass uns vielleicht nicht immer alles gleich/ Aber am Schluss der große Wurf gelingt.“

Quelle/ Bildrechte: „obs/Warner Music Group Germany/Christoph Köstlin“

Dein Kommentar

*